CBD Shatter Blueberry

Shatter mit Blaubeer-Aroma

2g zu je 4,20€/g
5g zu je 3,60€/g
10g zu je 3,20€/g
20g zu je 3,10€/g
50g zu je 2,50€/g
100g zu je 2,00€/g

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

 

Alles was du über CBD Shatter unbedingt wissen musst

CBD ist in aller Munde, aber hast du auch schon einmal von CBD Shatter gehört? Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um eine der stärksten Konzentrationen von Cannabinoiden, die es derzeit auf dem Cannabis Markt gibt. Du kannst Shatter aber auch selbst herstellen, was du dafür brauchst, was Wax Shatter bedeutet und welchen Nutzen die Cannabinoide für dich haben, erfährst du jetzt!

Was ist Shatter?

Bei erfahrenen CBD-Nutzern ist Shatter mittlerweile eine beliebte Form geworden, denn sie enthält hohe Konzentrationen von Cannabinoiden. Es handelt sich um ein Extrakt, was auch als BHO (Butan Hash Oil) bezeichnet wird. Butan Gas kann zur Herstellung verwendet werden und dient dabei als Lösungsmittel, um maximale Konzentrate von Cannabinoiden und Trichomen herzustellen. Wir bei uns verwenden die weitaus sicherer Methode der CO2-Extraktion für unsere Mitarbeiter im Labor und unsere Kunden. Trichome befinden sich in der Mitte der Cannabisblüten und sind als kleine, feine Kristalle erkennbar.

Um die Trichome zu extrahieren, muss die Pflanze oder genauer gesagt die Blüte mit zB. Butan behandelt und erhitzt werden. Anschließend werden die gereinigten Extrakte für eine Weile ruhen gelassen, bis du ein goldenes, glasiges Extrakt erhältst, welches dann als Shatter bezeichnet wird. Der Name ist entstanden, weil das Extrakt sehr zerbrechlich ist. Shatter heißt übersetzt so viel wie „zerbrechen“.

Shatter wird entweder direkt pur verwendet, oder zu einem Wax weiterverarbeitet. Die Konzentration der Cannabinoide ist bei Shatter und Wax ähnlich hoch, die größten Unterschiede liegen in den Konsistenzen. Wax ist eher feucht, Shatter ist brüchig und erinnert ein wenig an einen Kristallsplitter.

Wie mache ich Shatter?

Wenn du gute Cannabisblüten zuhause hast und ein wenig Zeit und Geduld hast, kannst du die Extraktion selbst vornehmen. Du brauchst Handschuhe für den Ofen, Backpapier, Kief und ein Haar Glätteisen.

Kief ist eine sehr konzentrierte Form von Cannabis, es handelt sich um den Staub der Trichome, in denen große Menge von Terpenen enthalten sind. Bei klassischem Marihuana enthalten Trichome auch einen hohen Anteil an THC, bei CBD-Blüten hingegen bestehen die Cannabiskonzentrate hauptsächlich aus CBD. Und jetzt folgt die Step-by-Step-Anleitung, wie du Shatter selbst herstellst:

  1. Verteile das Kief auf einem Backpapier in quadratischer Form.
  2. Schlage das Backpapier ein, so dass du ein bedecktes Kief-Quadrat enthältst. Wickele nun noch ein zweites Blatt darüber.
  3. Erhitze das Glätteisen, klemme das Backpapier dazwischen und halte es für 10 Sekunden.
  4. Aus dem inneren Paket sickert nun der honigartige Inhalt nach außen, wobei es sich um Wachse handelt. Entferne das äußere Papier und lasse das Wax trocknen.
  5. Wenn es getrocknet ist, kannst du es abkratzen und anschließend erhältst du dein Endprodukt.

Wie verwendet man CBD Shatter?

Shatter wird in der Regel unter hohen Temperaturen verdampft. Durch das Verdampfen kann der Shatter sein volles Aroma verbreiten. Es liegt immer mehr im Trend, recht kostspielige Verdampfer zu nutzen, um bei der Anwendung das volle Aroma genießen zu können.

Was ist Wax Hash?

Bei Cannabis Wax handelt es sich um eine Unterart der BHO Konzentrate, die auf die gleiche Weise hergestellt werden, wie Shatter. Die getrocknete Form des Extrakts wird dann aber nicht pur verwendet, sondern zu einem Konzentrat weiterverarbeitet, was optisch ein wenig an Bienenwachs erinnert. Die CBD-Konzentration ist ähnlich wie bei Shatter sehr hoch, der Gehalt an THC ist bei legalen Produkten unter 0,2 Prozent angesiedelt.

Die Besonderheit von Shatter und Wachs Haschisch besteht unter anderem darin, dass die Wirkung des CBD schnell einsetzt und stärker empfunden wird. Beim Verdampfen nimmt man die Cannabisextrakte sehr intensiv wahr, was ebenfalls ein Vorzug von Wax und Shatter ist.

Die Unterschiede bestehen üblicherweise nur in den Konsistenzen. Es handelt sich sowohl bei Wax als auch bei Shatter um ein Extrakt, das auf ähnliche Weise hergestellt und später verwendet wird.

Wie viel THC hat Shatter?

Nicht in jedem Land ist Cannabis legal, in Deutschland wird zwar seit langem über die Legalisierung gesprochen, doch umgesetzt wurde sie bis heute nicht. Enthält das Shatter-Konzentrat somit über 0,2% THC, ist es in Deutschland nicht legal. Das gilt aber für alle Cannabis-Produkte und alle Arten der Darreichung.

In den Konzentraten können die Cannabinoide einen Anteil von bis zu 90 Prozent enthalten, was die starke Wirkung im Vergleich zu klassischem Cannabis oder anderem Pflanzenmaterial erklärt.

Was ist ein CBD Shatter?

CBD Shatter ist eine besondere Art, da die Verteilung der Cannabinoide anders ausfällt. Die Hanfpflanze ist äußerst vielfältig und dient nicht nur zur Produktion von Cannabis, sondern auch zur Herstellung von CBD-Produkten. CBD Shatter wird aus der Hanf Pflanze hergestellt. Die verwendeten Blüten enthalten ausschließlich das Cannabinoid CBD und keine berauschenden Substanzen. Es gibt spezielle Seeds, mit denen Hanfpflanzen ohne high machende Cannabinoide hergestellt werden können. Aus diesen lässt sich klassischer Budder, Wax und vieles mehr herstellen. Auch das bekannte CBD Öl entstammt der THC-armen Hanfpflanze.

Was kostet 1g Kief?

Kief kannst du am besten selbst herstellen. Du brauchst hierfür kein Butan, sondern musst lediglich nach der obigen Anleitung vorgehen. Was du aber brauchst, sind CBD Buds, aus denen du anschließend dein Shatter herstellst. Es gibt einige Arten von Pflanzen, mit denen du besonders hohe Mengen Kief herstellen kannst. Dazu gehört zB. Gorilla Glue.

Macht Hash high?

Hasch gilt gemeinhin als deutlich potenter, verglichen mit klassischem Weed. Ob THC enthalten ist, hängt von den verwendeten Blüten ab, hier gibt es verschiedene Arten. Legales BHO , Shatter, Wax oder Hash kannst du nur herstellen, indem du THC-arme Blüten benutzt. Der Anteil darf 0,2 Prozent nicht überschreiten.

Ist Kief stärker als Weed?

Kief gehört zu den hochpotentesten Extrakten die du findest und besticht durch eine konzentrierte Menge an Terpenen und anderem wertvollen Pflanzenmaterial. Stellst du aus Kief BHO her, hast du eine deutlich stärkere Konzentration als bei reinen Buds. Klassisches Cannabis wird aus Teilen der Blüte und der Pflanze hergestellt, es werden Blütenstempel und Blätter verarbeitet. Kief hingegen bringen dir unverfälschte und reine Trichome, die du später zu Shatter weiterverarbeiten kannst oder zu Wax, wenn du eine besondere Stärke genießen möchtest.

Kief gilt als der Vorläufer von Hasch, bei der Pressung von Kief erhältst du schließlich dein Hasch. Durch das Erhitzen und spätere Pressen erhältst du ein Endprodukt, was noch einmal stärker ist als Kief. Du kannst es also wie folgt einteilen:

Weed < Kief < Hasch < Shatter, Wax, Isolat und co.

Wie können Shatter und Wax noch verwendet werden?

Bei Shatter und Wax handelt es sich um zwei (fast) identische Substanzen mit einigen Unterschieden. Sie sind potenter als das klassische Cannabis Öl und Wax wird, anders als Shatter, nach der Extrahierung noch einmal weiterverarbeitet. Butan kann bei der Produktion von als Lösungsmittel genutzt werden, wir in unserem Fall verwenden aber für die Produkte ausschließlich die CO2-Extraktion, da wir von Arbeiten mit Butan nicht wirklich viel halten.

Das gute ist, dass die Extrahierungsprozesse immer simpler werden und das Butan nur mehr von wenigen Herstellern verwendet wird. Die CO2-Extraktion ist die Perfekte alternative um sicher Wax und Shatter zu produzieren. Voraussetzung ist, es sind gute Buds vorhanden. Idealerweise stammen sie aus hochwertigen Stecklingen aus unserer Produktion.

Wird das isolierte Shatter oder Wax nicht verdampft, ist es sogar für die Herstellung von einem speziellen Hash Oil geeignet.

CBD-Gehalt: ~85%

GBG-Gehalt: ~4%

CBN-Gehalt: ~1%

THC-Gehalt: ND

Das hier gezeigte Foto ist nur ein Beispiel und kann vom Originalprodukt stark abweichen. Auch der Gehalt an CBD, CBG,CBN und THC kann variieren und weicht je nach Charge ab. Unsere Shatter sind frei von Pestiziden und Herbiziden. Sie finden sich im Sortenkatalog der Europäischen Union wieder und sind daher für den legalen Hanfanbau in der EU zugelassen. Der Gehalt an THC befindet sich unter 0,2%, die Ware ist deshalb im österreichische Ausland legal.
Die Produkte sind nicht zum Verzehr geeignet, da es sich hier ausschließlich um Aromaprodukte handelt. Die richtige Verwendung unserer Blüten / Extrakte ist unter folgendem Link zu finden: https://cbddiscounter.de/anwendung

Alle Produkte werden ausschließlich als Aromastoffe verkauft.