CBN BLÜTEN

Zeigt alle 5 Ergebnisse

CBN-Blüten – das “unbekannte” Cannabinoid!

Es wird viel über CBD gesprochen und Studien beschäftigen sich seit langer Zeit mit dem Cannabinoid. Weniger bekannt ist CBN in der Forschung, obwohl es eines der wichtigsten Cannabinoide ist. Im Gegensatz zu CBD ist es in jungen Pflanzen nicht oder nur gering vorhanden, denn es handelt sich um ein Abbauprodukt von THC. Obwohl CBN einige Gemeinsamkeiten mit CBD hat, gibt es auch Unterschiede. Informiere dich hier über die Eigenschaften des Cannabinoids und über die Interaktion mit deinem Endocannabinoid-System.

Was ist Cannabinol?

Cannabinol ist eines der über 100 Cannabinoide, die in der Hanfpflanze vorkommen. Es soll vor allem zur mentalen Entspannung beitragen, die Forscher sind aber noch nicht vollständig mit der Entschlüsselung der Wirksamkeit vorangekommen.

Technisch gesehen ist CBN ein Oxidationsprodukt und entsteht durch Hitze und Licht in den Pflanzen. Der Vorläufer von CBN ist THC, eine verbotene Substanz, die nicht offiziell auf dem Markt erhältlich ist. Vor allem reife Cannabisblüten, die der Sonne und hohen Temperaturen ausgesetzt waren, produzieren große Mengen CBN.

Welche Eigenschaften hat CBN und wie wirkt es?

Cannabidiol ist ohne Frage das am häufigsten genutzte Cannabinoid, über dessen Wirkungen viel bekannt ist. CBN ist der unbekannte kleine Bruder, dessen Effekte aber auf den ersten Blick ebenfalls überzeugen können. Ähnlich wie Cannabis selbst wirkt CBN vor allem über die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems und hier besonders stark auf den CB2-Rezeptor. Die Wirkung wird von Anwendern als entspannend, beruhigend und leicht dämpfend beschrieben.

Obwohl CBN aus der Cannabispflanze stammt und als Abbauprodukt von THC gilt, macht es nicht high! Daher sind CBN-Blüten auch bis dato völlig legal erhältlich. Die Forschung beschäftigt sich nun seit mehreren Jahren mit der Wirkung von Cannabinoiden. CBN-Blüten sind eine der jüngsten Produktionen der Hersteller, da das Cannabinoid erst vor einigen Jahren entdeckt wurde. Bislang werden ihm unter anderem folgende Eigenschaften zugeschrieben:

  • CBN soll den Appetit anregen können
  • CBN-Blüten wird eine neuroprotektive Wirkung nachgesagt
  • Aufgrund seiner Eigenschaften soll CBN den Blutdruck regulieren können
  • Cannabinol soll Einfluss auf akute und chronische Entzündungen im Körper haben
  • Cannabinoide wie CBN scheinen antibiotische Wirkungen zu zeigen

Wogegen wird CBN eingesetzt?

Cannabinol ist verglichen mit Cannabidiol ein echter Underdog. Bislang wird CBN primär zur mentalen Beruhigung eingesetzt. Durch die Wirkung auf das Endocannabinoid-System lässt sich das zentrale Nervensystem beeinflussen. Der Unterschied zwischen CBD und CBN ist dabei, dass Letzteres primär mit den Rezeptoren interagiert, während CBD direkt das Endocannabinoid-System anspricht.

Können CBD und CBN zusammen verwendet werden?

Die Auswirkungen von CBD werden als durchweg positiv beschrieben. Erste Studien deuten an, dass hinter CBD-Produkten mehr steckt als nur ein Hype. Auf der ganzen Welt wird der Hanf-Pflanze große Aufmerksamkeit zuteil, in einigen Ländern sind selbst THC-Produkte vollkommen legal. Wechselwirkungen zwischen einzelnen Cannabinoiden gibt es in klassischer Form nicht. Es besteht aber der Verdacht, dass Cannabinoide wie CBN und CBG die Wirksamkeit von THC beeinflussen und herabsetzen können.

Gegen die Kombination von CBN-Produkten und CBD-Produkten spricht nichts. In vielen Sorten moderner CBD-Öle ist auch Cannabinol enthalten. Das Zusammenspiel von mehreren Cannabinoiden mit Terpenen aus Hanfblüten kann den Entourage-Effekt auslösen. Daher gibt es verschiedene Variationen von CBD-Ölen, die meisten davon sind Vollspektrum-Öle mit bereits vorhandenem CBN-Anteil.

Ist Cannabinol legal?

Cannabinol macht nicht high, hat kein Suchtpotential und verändert die Konzentrationsfähigkeit nicht. Folglich ist CBN offiziell legal. Es gelten die gleichen Vorschriften wie bei CBD. Ein CBN-Produkt darf einen maximalen THC-Gehalt von 0,2 % aufweisen und muss aus Samen des EU-Sortenkatalogs hergestellt werden. Da in wenigen Jahren auch klassisches Cannabis in Deutschland (und vielen Ländern der EU) zugelassen wird, könnte die THC-Grenze für Cannabinol-Blüten in Zukunft fallen. Dann wäre es nur noch relevant, dass die Cannabispflanze aus offiziell zugelassenen Samen gezogen wurde. Da es hier zahlreiche Varianten gibt, sind keine Einschränkungen für die Nutzer erkennbar.

Macht CBN high?

CBN-Blüten lösen keinen Rausch aus, das Cannabinoid ist lediglich ein Abbauprodukt von THC. Cannabinol tritt auf, wenn die Pflanze bereits weit gereift ist. THC baut sich ab und wird in CBN umgewandelt. Je reifer die Pflanze, desto höher die Menge an vorhandenem CBN. Bedenke bei der Anwendung, dass Cannabinol zwar nicht high, aber müde machen kann. Wenn du einen CBN-Artikel zum ersten Mal nutzt, solltest du direkt danach keine Erledigungen haben.

Generell ist es zu Beginn der Anwendung von CBN ratsam, wenn du dir Zeit nimmst. Gib deinem Körper die nötige Zeit, sich an das neue Produkt zu gewöhnen. CBN ist eine Variation der Cannabispflanze, die ähnlich, aber nicht identisch wie CBD wirkt. Womöglich bist du bereits seit langer Zeit CBD-Nutzer, CBN ist für dich aber noch völlig neu. Finde zunächst heraus, welche Auswirkungen CBN auf dich und deinen Körper hat.

Fazit: CBN nur beim Fachshop kaufen

CBN-Blüten sind kein Ersatz für CBD, dafür ist Cannabidiol viel zu populär geworden. Es ist aber eine spannende Ergänzung, denn vor allem die Symbiose von CBN und CBD kann den Entourage-Effekt zur Folge haben. Wenn das alles noch sehr verwirrend für dich ist und du noch eine Frage hast, kontaktiere gern unseren Support. Wir empfehlen dir, beim Kauf von Cannabinol ausschließlich auf einen Fachshop zu setzen, da hier die Sicherheit im Fokus steht. Alle CBN-Produkte sind legal und dürfen von dir gekauft werden. Schau dich gern in unserer CBN-Kategorie um und finde deine Wunsch-Artikel.